Kurzzeitpflege 2018-08-03T11:13:49+00:00

Kurzzeitpflege

Die vom Land geförderte Kurzzeitpflege in einem Heim soll Personen, die einen nahen Angehörigen pflegen, kurzzeitig – wie der Name schon sagt – entlasten. Die Inanspruchnahme gilt für Pflegebedürftige ab der Pflegestufe 3 für maximal 28 Tage pro Jahr. Die Anträge und Reservierungen sind direkt beim Heim Ihrer Wahl vorzunehmen. Das Land prüft die Förderwürdigkeit und übernimmt im positiven Fall die Kosten. Das anteilige Pflegegeld der jeweiligen Stufe zzgl. 10 % MwSt. ist direkt im Pflegeheim zu entrichten.

Für weitere Fragen stehen Ihnen die jeweiligen GPS-Servicestellen zur Verfügung!